Home Theologie Schülerkreis Stiftung Projekte Spenden Neue Schüler  Bücher Links/Texte Kontakt

AKTUELL
Schülerkreise in Castelgandolfo 2014

Unmittelbar vor dem Schülerkreistreffens 2014 in Castelgandolfo: P. Stephan Horn im Interview mit ROME REPORTS TV.

Englische Version
Spanische Version

Gudrun Sailer, Radio Vatikan, im Interview mit P. Stephan Horn, dem Sprecher des Ratzinger-Schülerkreises und Vorstand der Stiftung

Homilie von Kurt Kardinal Koch

GOTTES WOHNEN MITTEN UNTER DEN MENSCHEN

Beitrag von Kurt Kardinal Koch in der Festschrift für P. Stephan Horn zum 80. Geburtstag

DIE PRIMATSTHEOLOGIEVON JOSEPH RATZINGER/BENEDIKT XVI. IN ÖKUMENISCHER PERSPEKTIVE

Prof. Dr. Karl-Heinz Menke

Vortrag I: DER WAHRE DORNBUSCH oder: DAS  KREUZ  ALS  OFFENBARKEIT  DES  TRINITARISCHEN  GOTTES

Vortrag II: DAS KREUZ ALS MITTE DER GESCHICHTE oder: WAS CHRISTUS FÜR ALLE MENSCHEN ALLER ZEITEN GETAN HAT

Rückschau

Schülerkreis in Castelgandolfo 2013

Neuer Schülerkreis Castelgandolfo 2013

Ratzinger-Schülerkreis und Neuer Schülerkreis
in Castelgandolfo und in Rom 2014

Begegnungen in Castelgandolfo und in Rom                                       Fotos:© Manuel Wluka

Am Albaner See vor den Toren Roms fand vom 21.-24. August  in Castelgandolfo das diesjährige Treffen der beiden Schülerkreise von Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. statt. Während des dreitägigen Treffens befassten sich ihre Mitglieder mit dem Thema der Kreuzestheologie. Als Gastreferent sprach in diesem Jahr der Bonner Dogmatiker Karl-Heinz Menke.

Die Tagung begann am Donnerstagabend mit der gemeinsamen Vesper und dem Abendessen, an das sich ein gemütliches Beisammensein anschloss. Nach der Feier der Heiligen Messe trafen sich die beiden Kreise am Freitag getrennt. Die Neuen Schüler konnten am Vormittag offiziell zwei neue Mitglieder willkommen heißen, um dann organisatorische Fragen zu klären und einander von ihrer Situation und ihren Erfahrungen zu berichten.

Der Sprecher des Schülerkreises, P. Prof. Stephan O. Horn, referierte anschließend über die Aktivitäten der Stiftung und des Schülerkreises, der sich 2014 bereits zum 10. Mal in Castelgandolfo zusammengefunden hat und damit ein kleines Jubiläum feierte. Für den Neuen Schülerkreis war es  hier bereits das siebte Treffen. Ausgehend von einem Rückblick von Pater Stephan auf die Genese des Neuen Schülerkreises berieten dessen Mitglieder am Nachmittag ausführlich über das eigene Selbstverständnis und die zukünftige Ausrichtung.

Nach der gemeinsamen Vesper und dem Abendessen genossen viele die warmen Abendstunden und das schöne Ambiente bei einem Eis oder kühlen Wein auf der Piazza in Castelgandolfo.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des diesjährigen Themas "Kreuzestheologie", mit dem sich Schülerkreis und Neuer Schülerkreis gemeinsam befassten. Kurienkardinal Kurt Koch, Mentor des Neuen Schülerkreises, der sich insgesamt drei Tage Zeit nahm, hatte am Morgen bereits die heilige Messe gefeiert und in seiner Predigt die Bedeutung des Kreuzes für den Christen herausgestellt. Nach einem einführenden Gebet des Kardinals hielt Professor Menke seinen ersten Vortrag mit dem Titel "Der wahre Dornbusch oder: Das Kreuz als Selbstoffenbarung des trinitarischen Gottes" und entfaltete, was Selbstoffenbarung Gottes als geschichtliches Ereignis am Kreuz bedeute. Dem schloss sich eine angeregte Diskussion an.
Nach dem Mittagessen konnte die Gruppe im Rahmen einer Führung die vatikanischen Gärten in Castelgandolfo besuchen und bestaunen. Ein zweiter Vortrag von Professor Menke schloss sich am Nachmittag an. Das Thema lautete "Das Kreuz als Mitte der Geschichte oder: Was Christus für alle Menschen aller Zeiten getan hat."

Am Abend berichtete P. Antoine Saroyan, ein aus Syrien stammender armenischer Schüler von Papst Benedikt, über die Situation der verfolgten Christen in seiner Heimat und den anderen Ländern des Nahen Ostens. Sie erwarten von uns Christen im Westen, dass wir für sie beten, an sie denken und ihnen helfen. Kardinal Koch beklagte das Schweigen der Christen in Europa angesichts ihrer Not.

Am Sonntag machten sich alle nach dem Frühstück gemeinsam auf den Weg nach Rom. Dort feierte Papst em. Benedikt XVI. mit den Mitgliedern der Schülerkreise im Campo Santo um 9.00 Uhr die heilige Messe und hielt die Predigt.

In einer sich in der Aula des Campo Santo anschließenden Feierstunde überreichten die Sprecher des Neuen Schülerkreises, Dr. habil. Michaela Hastetter und Prof. Dr. Christoph Ohly, Pater Stephan Horn zu dessen großer Freude und Überraschung eine von ihnen zum 80. Geburtstag herausgegebene Festschrift mit dem Titel "Dienst und Einheit. Reflexionen zum petrinischen Amt in ökumenischer Perspektive". Es war ein großes Zeichen der Wertschätzung und auch der persönlichen Dankbarkeit ihm gegenüber, dass Papst Benedikt XVI. selbst seinem ehemaligen Schüler die Laudatio hielt und ihm sehr herzlich gratulierte.

Daran anschließend nahm sich der emeritierte Papst noch die Zeit, jedes einzelne Mitglied beider Schülerkreise persönlich zu begrüßen. Sehr aufmerksam verfolgte er ihre kurzen Berichte und nahm vielfältige Grüße aus den jeweiligen Heimatorten entgegen. Für die Mitglieder beider Schülerkreise war diese Begegnung eine große Freude und Ehre.

Manuel Wluka

 

Buchempfehlungen

Michaela Christine Hastetter, Christoph Ohly (Hg.)

Dienst und Einheit Reflexionen zum petrinischen Amt in ökumenischer Perspektive. Festschrift für Stephan Otto Horn zum 80. Geburtstag
Erscheinungsjahr: 2014
EOS Verlag
ISBN 978-3-8306-7673-7

• Zum Inhalt: Petrinische Theologie gehört zum Forschungsschwerpunkt von P. Stephan Otto Horn SDS, dem diese Festschrift anlässlich seines 80. Geburtstages gewidmet ist. 50 Jahre nach dem Bruderkuss von Papst Paul VI. und Patriarch Athenagoras I. in Jerusalem greift dieser Band Themen um das Papstamt in ökumenischer Perspektive aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf. Dabei kommen ökumenisch-theologische, systematische, historische, liturgiewissenschaftliche, kirchenrechtliche und spirituelle Annäherungen ebenso in den Blick wie noch unentdeckte Bezüge zum petrinischen Amt über die Sprache der Musik.

• Zum Jubilar: P. Stephan Otto Horn SDS, geboren am 7. September 1934 in Isny/ Allgäu; nach dem Abitur Eintritt in die Gesellschaft des Göttlichen Heilandes (Salvatorianer);
1960 Priesterweihe in Passau; 1966 Promotion in München zum Dr. theol.; nach Tätigkeiten in der Ordensgemeinschaft von 1972 bis 1977 Assistent bei Professor Joseph Ratzinger in Regensburg; 1978 Habilitation; von 1981 bis 1986 Professor für Dogmatik in Augsburg; von 1986 bis 1999 Professor für Fundamental-theologie in Passau; seit 2001 Vizepostulator in der causa P. Franziskus Jordan (Gründer der Salvatorianer); Sprecher des Schülerkreises von Joseph Ratzinger/ Papst Benedikt XVI. und 1. Vorstand der "Joseph Ratzinger Papst Benedikt XVI. - Stiftung".

Zum Buch

 Papst Benedikt XVI. und sein Schülerkreis, Kurt Kardinal Koch (Hg.)Das Zweite Vatikanische Konzil  Die Hermeneutik der Reform
Erscheinungsjahr: 2012,
Sankt Ulrich Verlag
ISBN 978-3-86744-175-9 
Zum Buch

 

            Archiv Galerien Impressum