Home Theologie Schülerkreis Stiftung Projekte Spenden Neue Schüler  Bücher Links/Texte Kontakt

Aktuell

Schülerkreistreffen 2017 in Rom

Das Treffen der beiden Schülerkreise von Joseph Ratzinger /Papst Benedikt XVI. fand von 31. August bis 3.September in Rom statt. Tagungsort war die Villa Fatima an der Via Aurelia. In diesem Jahr standen die Tage unter dem Thema "Christenverfolgung und Martyrium."

Bericht und Vorträge

Symposium Trumau
Freitag, 22. April 2016

"Ut unum sint".

Zur Theologie der Einheit bei Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. im Spannungsfeld von 50 Jahre Aufhebung der Exkommunikation zwischen Rom und Konstantinopel und dem Reformationsgedächtnisjahr

Zum Programm
Zu den Berichten

Nuevo Círculo de Discípulos Joseph Ratzinger/Papa Benedicto XVI. "Lo que somos"/Autoconciencia

Il "Nuovo Schülerkreis di Joseph Ratzinger/Papa Benedetto XVI Concezione e obiettivi del nuovo Circolo

Sprecher und Kontakt:

Prof. Dr. Christoph Ohly
Theologische Fakultät Trier
Lehrstuhl für Kirchenrecht
ohly@uni-trier.de

Foto- und Pressematerial:

Manuel Wluka, Dipl.-Theol.
manuel@wluka.de

Kriterien für die Aufnahme in den Neuen Schülerkreis PDF

Rückschau

Castelgandolfo 2016
Castelgandolfo 2015
Jahrestreffen 2015
Castelgandolfo 2014
Jahrestreffen 2014
Neuer Schülerkreis Castelgandolfo 2013 Jahrestreffen 2013
Zum Abschied des Heiligen Vaters
Neuer Schülerkreis Castelgandolfo 2012 Jahrestreffen 2012
Symposium Freiburg im Breisgau 2012
Premio Ratzinger 2011
Neuer Schülerkreis
Castelgandolfo 2011
Jahrestreffen 2011
Neuer Schülerkreis
Castelgandolfo 2010
Jahrestreffen 2010
Neuer Schülerkreis Castelgandolfo 2009 Jahrestreffen 2009
Neuer Schülerkreis Castelgandolfo 2008

Der Neue Schülerkreis Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.

Auszug aus dem Selbstverständnis[1]

Name und Mitglieder
Der "Neue Schülerkreis Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI." ist eine internationale Gruppe von römisch-katholischen und orthodoxen Theologen und Wissenschaftlern verwandter Disziplinen.[2] Zu ihm gehören (2014) 31 Mitglieder aus dreizehn Ländern.[3]

Entstehung und Gestalt
Seit 1978 besteht der "Schülerkreis", zu dem ehemalige Promovenden und Habilitanden Joseph Ratzingers aus seiner Zeit als Hochschulprofessor an verschiedenen deutschen Universitäten gehören. Anliegen der akademischen Schüler und Mitarbeiter Joseph Ratzingers war es von an Anfang, in Dankbarkeit für die theologische und geistliche Begleitung ihres Lehrers, eine Theologie im Sinn Joseph Ratzingers zu betreiben und seine Theologie in der Kirche fruchtbar werden zu lassen. Um dieses Anliegen auch in Zukunft fortführen zu können, initiierte der Schülerkreis 2008 die Bildung eines neuen Schülerkreises aus jüngeren Theologen. Papst Benedikt XVI. begrüßte diese Anregung.

Diese neue Gruppe von Theologen nahm den Namen "Neuer Schülerkreis Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI." an. Damit kommt zum Ausdruck, dass – obwohl die Mitglieder des Neuen Schülerkreises keine direkten Schüler Joseph Ratzingers sind – die Kreise ein gemeinsames Anliegen verbindet.

Von Anfang an begleitet der Sprecher des Schülerkreises, P. Stephan Horn, den neuen Kreis. Seit 2013 ist Kardinal Kurt Koch, Präsident des Rates zur Förderung der Einheit der Christen, auf Anregung des Schülerkreises und mit Zustimmung von Papst Benedikt XVI. theologischer und geistlicher Begleiter des Neuen Schülerkreises. Neben dem Treffen in Castel Gandolfo jeweils im August führt der Neue Schülerkreis in der Regel im Frühjahr ein weiteres, internes Jahrestreffen durch.

Ziele und inhaltliche Ausrichtung
Zum Besonderen des Neuen Schülerkreises gehört es, dass sich seine Mitglieder in das Denken Joseph Ratzingers wissenschaftlich vertiefen, um es durch eine möglichst umfassende und präzise Kenntnis und den hohen wissenschaftlichen Standard der eigenen Arbeiten fruchtbar zu machen.

Zu den Schwerpunkten dieses Vorhabens gehört die grundlegende Bedeutung der Auslegung der Heiligen Schrift in der Einheit von Altem und Neuem Testament, in der engen Verbindung von historisch-kritischen Methoden und einer theologischen und geistlichen Exegese, die herausragende Stellung der Vätertheologie, die Bereitschaft, von den großen geistigen Gestalten des Glaubens und Denkens zu lernen, die tiefe Verwurzelung im Glauben der Kirche und gleichzeitig die Hellhörigkeit für die Fragen der Zeit und die Nöte der Kirche, die innere Einheit von Theologie, Leben und Spiritualität, die Bedeutung der Liturgie für das Leben der Kirche, das sentire cum ecclesia, das Bemühen, die theologischen und geistlichen Reichtümer der orthodoxen Kirche und der aus der Reformation entstandenen kirchlichen Gemeinschaften aufzunehmen und so der Einheit zu dienen.

Verwirklichung der Ziele
In erster Linie ist jedes Mitglied persönlich dafür verantwortlich, durch akademisch qualifizierte Forschungsarbeit, Publikationen, Vorträge, Lehrveranstaltungen usw. die Ziele des Neuen Schülerkreises zu verwirklichen. Der Neue Schülerkreis kann auch gemeinsame Initiativen beschließen und durchführen. Dazu gehören besonders gemeinsame Publikationen und öffentliche Veranstaltungen.

Kontakte mit Initiativen und Einrichtungen, auch in anderen Ländern und Kontinenten, die ähnliche Ziele verfolgen, sollen gepflegt und ausgebaut werden.

[1.] Das "Selbstverständnis" wurde am 28. August 2015 durch die Mitglieder des Neuen Schülerkreises in Castel Gandolfo beschlossen.

[2.] Der Einfachheit halber wird im Folgenden nur eine grammatikalische Form gewählt, auch wenn männliche und weibliche Mitglieder gemeint sind.

[3.] Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Irland, Rumänien, Griechenland, Nigeria, Chile, Mexiko und Vereinigte Staaten von Amerika.

Intranet-Zugang

Zum Formular

BUCHEMPFEHLUNGEN

Manuel Schlögl
Joseph Ratzinger in Münster

Erscheingsjahr: 2012
ISBN 978-3-941462-72-4

Zum Buch

Michaela Christine Hastetter / Helmut Hoping (Hg.)
Ein hörendes Herz

Hinführung zur Theologie und Spiritualität von Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI.
ISBN 978-3-7917-2471-3

Über das Buch

Der Band "Symphonie des Wortes" als Festgabe des Neuen Schüler-
kreises zum 85. Geburtstag des
Hl. Vaters

Inhaltsverzeichnis
Mehr zum Buch

 

 

            Archiv Galerien Impressum